Filmpakete 2014 ein voller Erfolg

Rubrik: Aktionen, News

 

Sonderprojekt auf den Kinderfilmfesten in NRW

Finn

Mit dem Projekt Filmpakete 2014 wurden zwei Kinderfilme für unterschiedliche Altersstufen auf Tour geschickt. Als Film für die jungen Zuschauer ab 6 Jahren wurde die deutsche Produktion „Quatsch und die Nasenbärbande“ ausgesucht und als Film für Altersgruppe ab 8 Jahren die belgisch-niederländische Produktion „Finn“.  Finn hatte zum Zeitpunkt der Tournee noch keinen deutschen Verleih, lag aber schon in synchronisierter Fassung vor.

Film 1: Finn, in Begleitung des Regisseurs Frans Weisz

Regie: Frans Weisz
Niederlande / Belgien 2013

90 Minuten
Empfohlen ab ca. 8 Jahren

Der neunjährige Finn lebt mit seinem Vater auf dem Land. Er soll eigentlich Fußball spielen, aber Finn schleicht sich lieber heimlich in ein uraltes Haus, in dem ihn ein wunderlicher alter Mann mit schwarzem Mantel und wallendem weißen Haar das Geigenspiel lehrt. Finn ist dort wie verzaubert und weiß nicht mehr, was Wirklichkeit, was Traum ist. Plötzlich sieht er seine Mutter, lachend, wie auf seinem Lieblingsfoto, dabei ist sie doch schon vor Jahren gestorben …

Film 2: Quatsch und die Nasenbärbande, in Begleitung des Regisseurs Veit Helmer

Regie: Veit Helmer
Deutschland 2014

82 Minuten
Empfohlen ab ca. 6 Jahren

In Bollersdorf ist alles so schön durchschnittlich, daher dürfen die Bollersdorfer neue Produkte für das ganze Land testen. Natürlich darf nichts in Unordnung geraten, denn die Durchschnittlichkeit muss bewahrt werden. Eines Tages haben die Kinder genug davon. Ein Weltrekord soll dem Einerlei
ein Ende setzen. Hilfe bekommen sie dabei vom einfallsreichen Nasenbären Quatsch und von ihren Großeltern. Gemeinsam sorgen sie dabei für ein heilloses Durcheinander …

Resümee und Ausblick

In den Festivalveranstaltungen für das Jahr 2014 hat das Netzwerk Kinderfilmfeste NRW durch begleitete Filmpakete die Festivalatmosphäre noch einmal besonders herausgestellt und den Veranstaltungen ein außergewöhnliches Flair verliehen. Die Filmpakete boten den Festivalveranstaltern die Möglichkeit, das Programm um eine Attraktion zu ergänzen und damit Besucher zu interessieren, die noch nicht zum Stammpublikum zählen. Filmgäste bereicherten die Festivals, waren wirkungsvoll für die Öffentlichkeitsarbeit und für die Festivalbesucher ein unvergessliches Erlebnis. Die zusätzlichen Begleitmaterialien der Filmpakete boten den Kindern eine Vertiefung des Filmgeschehens und ermöglichten eine intensive Auseinandersetzung mit dem Gesehenen.