Filmtournee "Missing Movies" im Herbst 2017

Rubrik: Aktionen, News

 

Das Netzwerk Kinderfilmfeste schickt internationale Kurzfilme auf die Reise

Auf die Reise geschickt wird der nonverbale Episodenfilm „Missing Movies“, der sieben Kurzfilme (Spielfilme, Dokumentarfilme und Animationsfilme) mit jeweils 8 bis 12 Minuten Länge enthält, die sich an Kinder im Alter von 7 bis 12 Jahren richten. Die Ideen für die sieben Kurzfilme stammen von jungen Filmemachern aus Syrien, Jordanien, Ägypten, Deutschland, Kanada, Kolumbien und dem Iran und wurden im Rahmen des „Missing Movies“-Projekts des Goethe-Instituts hergestellt.

 ·    Der Geräuschesucher von Nele Jeromin, Deutschland,  (Doku-Fiktion)

·    A thing about me von Diana Menestrey, Camilo Colmenares, Kolumbien, Deutschland (Doku-Animation)

·    Die Lupe von Nazgol Emami, Iran, Deutschland (Animation)

·    Der Riese von Johanna Benz, Deutschland (Fiktion, Animation)

·    Icarus von Omar Elhamy, Saudi-Arabien, Kanada (Spielfilm)

·    Hady von Nada Riyad, Ägypten (Spielfilm)

·    The Magic Ballon von Sandra Dajani, Jordanien (Animation)

Die Bildersturm Filmproduktion GmbH in Köln verbindet diese einzelnen Episoden aktuell mit einer animierten Rahmenhandlung und Überleitungen.

Die Kurzfilme geben den Zuschauern die Möglichkeit, die Hintergründe, Realitäten und Lebensperspektiven der Geflüchteten anhand von Einzelschicksalen nachvollziehbar zu machen.

Mit den dargestellten Schicksalen können sich die Kinder identifizieren und sie können Einblick in die Lebensrealitäten anderer Kinder geben.