Wo die wilden Menschen jagen

Rubrik: Filmtipps

 

Gewinner auf dem Cinepänz 2017

Neuseeland, 2016, Regie: Taika Waititi, 101 Minuten, FSK 12

Jurygebgründung:
Auf den ersten Platz hat die Jury den neuseeländischen Film von 2016 „Wo die
wilden Menschen jagen“ gewählt. In diesem Film geht es Ricky Baker, der zu neuen
Pflegeeltern kommt. Kurz darauf verstirbt seine Pflegemutter. Um nicht zurück ins
Heim zu müssen flieht er in den Wald und versteckt sich dort mit seinem Mürrischen
„Onkel“ Hec. Bald ist den beiden nicht nur die unnachgiebige Jugendamt-Beauftragte
Paula auf den Fersen sondern auch die Polizei und das Militär. Der Film hat lustige,
traurige und spannende Szenen gut miteinander verbunden, und die Jury voll und
ganz von sich überzeugt. Durch seine schauspielerische Leistung hat Julian
Dennison als Ricky Baker die Kinder mit auf eine abenteuerliche Reise genommen
und so die Herzen der Jury gewonnen.